Info - Mappe Schützenverein Volker Alzey 1952 e.V.                                           Stand: 08.01.2020

Wie sind wir organisiert ?

Wir bieten Sportschießen in den (olympischen) Disziplinen des Deutschen Schützenbundes und des
Bundes Deutscher Sportschützen an.

Unser Verein ist dem Fachverband Sportschießen Rheinhessen e.V.  http://www.fsrhh.de/ angeschlossen und über diesen Mitglied im Sportbund Rheinhessen.

Der SV Volker Alzey e.V. ist Mitglied des Pfälzischen Sportschützenbundes (PSSB)  http://www.pssb.org/ und gehört über diesen Verband auch der Dachorganisation, dem Deutschen Schützenbund (DSB) an http://www.dsb.de

Weiter gibt es beim SV Volker Alzey eine aktive BDS-Gruppe (Bund Deutscher Sportschützen)  https://www.bdsnet.de/  Der BDS bietet viele Großkaliber (GK)-Disziplinen an und ist z.B. für Deutschland autorisierter Ausrichter für IPSC-Wettbewerbe http://www.ipsc.de/

Ansprechpartner im Verein

Vorsitzender Volker Haas, 2. Vorsitzender und Schießsportleiter Björn Breisch sowie weitere Vorstandsmitglieder http://www.sv-alzey.de/index.php/vorstand

Darüber hinaus sind vor Ort alle unsere Mitglieder gegenüber Sportinteressierten gerne zu Auskünften bereit.

Welche Sportdisziplinen werden angeboten ?

a) Auszug aus den Disziplinen des PSSB / DSB

Luftgewehr, Luftgewehr aufgelegt, Kleinkalibergewehr (KK), KK aufgelegt, KK liegend, KK-3-Stellung, KK-Zielfernrohr, Flinte (Tontaubenschießen)

Luftpistole, Sportpistole(KK), Standardpistole (KK), Olymp. Schnellfeuerpistole (KK), Zentralfeuerpistole, Freie Pistole (KK), Großkaliber (GK)-Pistole, GK-Revolver und weitere https://www.dsb.de/schiesssport/disziplinen/

b) Disziplinen des BDS https://www.bdsnet.de/sport/disziplinenblaetter.html

Wenn ich noch keine eigene Waffe habe ?

Der Verein kann eine Trainingswaffe (Luftpistole/Luftgewehr/Sportpistole) jeweils am Trainingstag, soweit ein berechtigtes Vorstandsmitglied anwesend ist, leihweise zur Verfügung stellen.

Das Training beginnt i.d. Regel mit Luftpistole oder Luftgewehr, immer unter Anleitung bzw. Aufsicht durch Sportschützen mit Sachkundenachweis.

Sicherheit

Am Schießstand gilt uneingeschränkt:

  • Bei Empfang einer Waffe, ob Luftdruck oder Feuerwaffe, der Verschluß muß offen sein, das Patronenlager leer und ggf. das Magazin entnommen sein.
  • Die Waffe ist mit ihrem Lauf immer in Richtung Zielscheibe, bzw. beim Verpacken oder Transport, in Richtung Boden zu halten.
  • Wenn die Aufsicht zur “Sicherheit herstellen” auffordert, z.B. beim Scheibenwechsel, sind die Waffen mit offenem Verschluß, mit leerem Patronenlager und mit entnommenen Magazin auf die Ablage zu legen. Der Lauf muß dabei in Richtung Zielscheibe zeigen. Solange sich Personen in der Feuerlinie aufhalten darf die Waffe nicht berührt werden - auch nicht um Reparaturen oder Zieleinstellungen vorzunehmen.
  • eine geladene Waffe muß immer in der Hand gehalten werden, niemals geladen ablegen!
  • Auf den Schießständen gilt “Rauchverbot” und`”Alkholverbot”.

Gehörschutz

Fast noch wichtiger als das Sportgerät. Auch wenn man nur Kleinkaliber schießen will, dafür genügt ein einfacher Gehörschutz mit SNR-Wert unter 30, steht im Training auch mal ein Großkaliber-Schütze nebenan und bearbeitet das Schwarze in der Scheibe mit seinem 357er Revolver oder der 9mm Pistole, dann sollte ein Gehörschutz mit SNR-Wert über 30 vorhanden sein.

Was bedeutet SNR ?

SNR ist die englische Abkürzung für Single Number Rating und bedeutet "einfacher Dämmwert".

Der Dämmwert, also die Reduzierung der Schallpegels, wird in dB (Dezibel) angegeben. Er beschreibt die Differenz zwischen der Lautstärke vor dem Ohr und hinter dem Gehörschutz, also vor dem Trommelfell. Der SNR-Wert bezeichnet somit die mittlere Dämmung eines Gehörschutzes oder Ohrstöpsels und damit die durchschnittliche Schutzwirkung vor dem Lärm.

Zu empfehlen ist elektronischer Gehörschutz. Dabei werden Umweltgeräusche wahrgenommen/verstärkt, der Schußknall wird geblockt.

Training

..ohne Fleiß kein Preis..

 Traingsanleitungen des Bayerischen Sportschützenbundes für die Disziplinen Luftpistole, Sportpistole Präzision, Sportpistole Duell, Freie Pistole

http://www.bssb.de/index.php?option=com_content&view=article&id=371&Itemid=798

Trainingsanleitungen für Großkaliber-Kurzwaffen vom mehrfachen Deutschen Meister

http://www.mbartram.de/ibb/wasa/sposchi/Daten/MehrErfolg.pdf

 Angebote für Schüler und Jugendliche

Trainingszeit Mittwochs ab 18.00 Luftpistole / Luftgewehr in der neuen Karl-Heinz-Kipp-Halle für Luftdruckwaffen.

 Sobald sich die ersten Erfolge einstellen werden gemeinsame Trainingsstunden mit Jugendlichen anderer Vereine, mit Beteiligung des Kreisjugendtrainers, angeboten.

Jährlich  im Herbst werden Sichtungsschießen angeboten, um das Aufrücken des Schützen in den D - Kader des PSSB (Pfälzischer Sportschützenbund), bzw. C - B - A - Kader des DSB (Deutscher Schützenbund) zu ermöglichen. Länderübergreifende Wettkämpfe, z.B. mit Jugendmannschaften aus Frankreich, gibt es bereits ab D-Kader.

Weiter werden noch für die Schützenjugend Ranglistenturniere und Jugendturniere angeboten.

Welche Altersgrenzen sind auf dem Schießstand zu beachten?

Auf Schießstätten darf ohne behördliche Erlaubnis geschossen werden:

  • ab 12 Jahren: mit Luftdruck-, Federdruck- und CO2-Waffen
  • ab 14 Jahren: mit sonstigen Waffen im Kaliber bis zu 5,6 mm Ifb für Munition mit Randfeuerzündung (Kleinkaliber) und einer Mündungsenergie bis 200 Joule, für Einzellader-Langwaffen mit glatten Läufen mit Kal. 12 (Flinte) oder kleiner.

Voraussetzung ist, dass eine schriftliche Einverständniserklärung des/der Sorgeberechtigten vorliegt oder diese anwesend sind.

Das Schießen darf für Luftdruckwaffen bis zum 14. Lebensjahr und für sonstige Waffen bis zum 16. Lebensjahr nur unter Obhut einer zur Kinder- und Jugendarbeit geeigneten Person oder des zur Aufsichtführung berechtigten Sorgeberechtigten – neben der Schießstandaufsicht – durchgeführt werden.

  • ab 18 Jahren: ohne jede Einschränkung

Wie (wann) erhalte ich eine Waffenbesitzkarte ?

grundsätzlich notwendig:

  • Mindestens 1 Jahr Mitglied im Schützenverein
  • KK-Waffen min. 18. Lebensj., bzw. für GK-Waffen min. 25. Lebensjahr
  • Waffe muß zu der ausgeübten Sportdisziplin passen
  • Sachkundelehrgang erfolgreich mit Zeugnis abgeschlossen (gibt`s beim Fachverband Sportschießen http://www.fsrhh.de/html/sachkunde.html (frühzeitig buchen !)
  • Mindestens 18 mal in den letzten 365 Tagen mit einer „scharfen“ Waffe trainieren (Nachweisbuch)
  • Antrag auf Bedürfnisbescheinigung durch den PSSB http://www.pssb.org/download/formulare

für den WBK-Antrag bei der Waffenbehörde vorzulegen:

  • Bedürfnisbescheinigung durch den PSSB
  • Sachkundelehrgang (Zeugnis)
  • Nachweis der korrekten Aufbewahrung (Foto, Kaufbeleg eines Waffentresors -gibt`s im Baumarkt-)

 Innerhalb von 6 Monaten dürfen nicht mehr als 2 Schusswaffen erworben werden. Das Bedürfnis wird nach 3 Jahren von der Behörde überprüft, danach kann die Behörde das Fortbestehen des Bedürfnisses überprüfen. Zuverlässigkeit und persönliche Eignung werden mindestens alle 3 Jahre überprüft.

 Weitere Hinweise zu Waffen- und Munitionserwerb, zu Aufbewahrung, Transport usw. gibt es hier  http://www.dsb.de/infothek/recht/waffenrecht/wichtigstes-zum-waffenrecht/

 Welche Wettkämpfe gibt es ?

Das Sportjahr beginnt mit

Vereinsmeisterschaft (Sept./Okt. des Vorjahres) - bei Teilnahme kann gestartet werden bei

Kreismeisterschaft   (ab Januar)  http://www.kreis2500.de/index.html

- bei Teilnahme und Qualifizierung kann gestartet werden bei

Landesmeisterschaft (ca. Mai)  http://www.pssb.org/Ergebnisse

- bei Teilnahme und Qualifizierung kann gestartet werden bei

Deutsche Meisterschaft (August)  http://www.dsb.de/deutsche_meisterschaften/

 Diese Meisterschaften werden in allen PSSB / DSB-Disziplinen durchgeführt und die Landes-/Deutsche Meisterschaften, bei Mitgliedschaft, auch in den BDS-Disziplinen.

Rheinhessenmeisterschaft  (April/Mai) Ausrichter: Fachverband Sportschießen Rheinhessen e.V.  http://www.fsrhh.de/html/rhh__meisterschaft.html

 Monatliches Vereins-Ranglistenschießen z.B. Luftpistole, Sportpistole (s. Liste am schwarzen Brett im Vereinsheim) - Siegerehrung bei der jährlichen Weihnachtsfeier.

 Daneben werden noch Rundenwettkämpfe  auf Kreis- und Landesebene angeboten:

im Frühjahr: KK-Gewehr, KK aufgelegt, Sportpistole, GK-Pistole/Revolver

im Herbst:   Luftgewehr, Luftpistole, Freie Pistole

Bei den Rundenwettkämpfen treten Mannschaften aus Schützenvereinen der näheren Region gegeneinander an und kämpfen um beste Einzel- und Mannschaftsplätze der Kreis- oder Rheinland-Pfalz-Liga. Hier kann Wettkampferfahrung für anstehende Kreis- und Landesmeisterschaften gesammelt werden, wobei es immer noch Breitensport ist und der Spaß am Wettkampf und der Austausch mit gleichgesinnten Sportfreunden im Vordergrund steht.

 Aktuelle Schießsporttermine sind ggf. auch auf unserer homepage einzusehen.

 Bitte beachten, wir sind ein Sportverein. Das Waffengesetz sieht durchaus Prüfungen des Bedürfnisses vor. Ein Bedürfnis besteht bei Teilnahme an sportlichen Wettkämpfen. Um erstmals Wettkampferfahrung zu sammeln bieten sich die Rundenwettkämpfe auf Kreisebene an. Deshalb - Herausforderungen annehmen und fleißig trainieren  :)

Ehrenamt im Verein

Ohne die tatkräftige Unterstützung vieler Männer und Frauen im Verein würde über den Sportbetrieb bald nur noch Gras wachsen...

Thekendienst, Platzwart auf dem Schießstand, Jugendbetreuung, Vereinsmanagement, Praktische Hilfe beim Neubau der Schießstätten, und und ... Wir brauchen Dein Engagement in Deinem Verein. Wir freuen uns über jede ehrenamtliche Unterstützung - hierzu bitte einfach Volker Haas oder einen anderen Vereinskollegen vom Vorstand ansprechen.

Im voraus ein großes DANKE !

 

Wir benutzen Cookies
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.