über uns

Chronik

Es war der 4. September 1952, als sich Schützen der ehemaligen Schützenabteitung der Kriegerkameradschaft Alzey in den Räumlichkeiten des Schwimmclubs „Neptun“ trafen und den Schützenverein Alzey aus der Taufe hoben. Erster Vorsitzender war Theodor Groben senior. Damals bekam der Verein auch seinen traditionsträchtigen Namen SV „Volker Alzey“.Anfangs hielt man seine Schiessübungen im Neptunbad ab, was allerdings nur im Winter möglich war. Im Saal des Lokals „Zum Reichstag“ konnte man sich dagegen bald dauerhaft sportlich betätigen. Das Anwachsen der Mitgliederzahlen - bei der ersten Generalversammlung 1953 waren es schon 50 - machte die Suche nach einem größeren Gelände notwendig. Es wurde hier im ehemaligen Steinbruch am Heimersheimer Berg gefunden und angepachtet. Im Laufe der vergangenen Jahrzehnte entstand so nach und nach in Eigenleistung unsere heutige Schießsportanlage. Leider läuft der Pachtvertrag für dieses Gelände zum 31.12.2005 aus, und wird nicht verlängert. Von der Stadt Alzey wurde dankenswerterweise ein 15000 qm großes Grundstück angekauft, und unserem Verein zur Verfügung gestellt. Hier entsteht eine neue moderne Schießsportanlage welche den Fortbestand unseres Schützenvereines sichern soll Mittlerweile besteht der Verein aus 271 Mitgliedern, und kann auf viele sportliche Höhepunkte zurückblicken.